Kürbisgnocchi mit Salbeibutter
Portionen Vorbereitung
4Portionen 50Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 50Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Erdäpfel schälen und je nach Größe ca. 30 Minuten weichkochen. Noch heiß schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Auskühlen lassen und dann mit einer Erdäpfelpresse drücken. Wer keine Erdäpfelpresse hat, kann die kalten Erdäpfel mit einer feinen Reibe reiben.
  2. Bereits während die Erdäpfel kochen Kürbis in 1 cm große Würfel schneiden und in wenig Wasser ca. 10 Minuten weich kochen. Kürbiswürfel abseihen und mit einem Pürierstab pürieren.
  3. Erdäpfelpüree und Kürbismus vermischen, mit geriebenem Muscat, Salz und Pfeffer würzen. 1 Ei und 50 g Parmesan hinzufügen und nach und nach soviel Mehl unterkneten bis ein homogener Teig entstanden ist. Achtung: Die Mehlmenge hängt stark von der verwendeten Erdäpfelsorte ab. Wichtig ist, dass der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt.
  4. Auf einer bemehlten Fläche fingerdicke Stränge rollen und anschließend in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Mit einer Gabel ein Muster eindrücken. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Zuerst ein Test-Gnocchi in leicht kochendes Wasser einlegen. Sollten es zerfallen, noch etwas Mehl hinzufügen. Gnocchi nach und nach in das leicht kochende Wasser einlegen und bei geringerer Temperatur ca. 3-4 Minuten garziehen. Tipp: Die Gnocchi gelingen auch super im Dampfgarer. Frischhaltefolie unter die Gnocchi breiten, damit sie nicht am Blech ankleben.
  5. Bereits bevor die Gnocchi gargekocht werden: Knoblauchzehen fein hacken, Salbeiblättchen vom Stängel befreigen. Butter in einer Pfanne zerlassen, Knoblauch, Salbei und Salz hinzufügen und sanft anbraten.
  6. Sobald die Gnocchi oben schwimmen mit der Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in der Salbeibutterpfanne portionsweise knuprig braten. Auf einem Teller anrichten, mit Parmesan bestreuen und sofort genießen. Guten Appetit!